Programm · Vocal Jazz · 12.7.2014

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Kohlenmarkt

SLQ

Wohltönende Arrangements mit Eleganz

Stefan Lipowsky Quintett

Melodiöse Arrangements sind Kennzeichen dieser Formation, in der Sängerin Natalie Elwood, Bandleader und Saxophonist Stefan Lipowsky, Pianist Volker Giesek, Bassist Manolo Diaz und Schlagzeuger Walter Bittner elegante Linien zeichnen, entlang derer sie Themen solistisch ausgestalten und doch fast schlafwandlerisch sicher gemeinsam auf den Punkt bringen. Ob im „Ferris Wheel“ oder beim „Spaziergang im Schnee“, wirft das Publikum gerne aus ihrer Perspektive einen Blick auf die Welt.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Vitus

todo mundo

Latingefärbter Wohlfühl-Jazz

todo mundo

Sängerin Barbara Frühwald, Katja Zeitler an der Gitarre und Bassistin Ute Hitzler entwickeln diesmal gemeinsam mit  Percussionist Manfred Blaas ihre Idee einer „brazil jazz worldmusic“ akustisch konsequent weiter. Dabei wählen die Musiker für ihre eigenständigen Arrangements stets Stücke, die über Kontinente hinweg emotional berühren. Gelassen widmen sie sich dann  dem Vergnügen, deren Kernaussage dem Publikum souverän und unterhaltsam zu servieren.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

No Nonsense Band

Bläserstarker Oldtime-Jazz mit Bass

No Nonsense Band

Trompeter Benedikt Schaut, Saxophonist Peter Thoma, der auch die Stimme erhebt, Tenorsaxophonistin Nadine Winziers und Felix Himmler am Bass widmen sich Swing-Klassikern und Jazz im Chicago und New Orleans Stil insbesondere der 20er und 30er Jahre und versprechen stilechten Ohrenschmaus. Zwischen „Royal Garden Blues“ und „Mack The Knife“ geleiten sie ihr Publikum zur klingenden Erkenntnis: „It Had To Be You“.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Hacker-Pschorr-Wirtshaus im alten Augustiner Kloster

Denise Liepold & Rudi Trögl

Verwöhn-Sound von Gesang und Gitarre

DeniseLiepold & RudiTrögl

Die junge  Sängerin Denise Liepold widmet sich gemeinsam mit dem Gitarristen und Pädagogen Rudi Trögl bekannten Klassikern des Jazz, greift aber auch Songs aus dem Rock- und Bluesbereich der siebziger Jahre auf. Vom Torch Song „Cry Me a River“ aus den 50ern bis hin zu „Out On The Western Plain“, bekannt durch die Version von Rory Gallagher, eröffnen die beiden quer durch die Genres mit eigenen Arrangements einen Weg, der ein entspanntes Hörvergnügen mit historischer Note bietet.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:00 Uhr · Bismarckplatz

Natalie Elwood Band

Packender Grenzgang zu Folk und Soul

NatalieElwoodBand

Pianist Josef Reßle, Bassist Jürgen Junggeburth und Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber schaffen den perfekten Rahmen für das bluesige Timbre von Sängerin Natalie Elwood. Von Standards wie „Someday My Prince Will Come“ bis Eigenkompositionen wie „May Your Winds Be Fair“ sorgen die vier Musiker mit ihrer Gratwanderung zwischen Jazz, Folk und Soul nicht nur auf der aktuellen CD „sitting, looking out“ für stimmungserhellende Klangerlebnisse.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:00 Uhr · Haidplatz

Blue Heat

Groovender Hammond-Orgel-Sound

Blue Heat

Ralf ‚Banz‘ Heilmann breitet mit seiner Hammond den Soundteppich aus, mit dem  Sängerin Diana Laden, Gitarrist Jürgen Schottenhamml,  Saxophonist Stephan Greisinger und Güven Sevincli am Schlagzeug voll Virtuosität und Leidenschaft zu Ausflügen in den Blues, Soul und Jazz abheben. Ganz nach dem Motto ihrer CD „Start and Run“ grooven sie sich vom Isaak Hayes Klassiker „Do Your Thing“ bis zum „Work Song“ von Nat Adderley ins Herz ihres Publikums.