Programm · Swing · 12.7.2014

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Kohlenmarkt

Haberjazzband

Spiel, Satz und Standards mit Swing

Haberjazzband

Im Oktett widmen sich die oberbayerischen Musiker dem Great American Songbook. Standards aus den Zwanzigern bis in die Sechziger Jahre werden dank eigener Arrangements zum Tummelplatz für vierstimmige Bläsersätze und solistische Ausrufezeichen. Mit diesem Bandsound entdeckt das Publikum an Hits wie „Fascinatin‘ Rhythm“ oder „Between The Devil And The Deep Blue Sea“ tatsächlich immer noch neue Charakterzüge.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Vitus

ViBop

Percussives in melodiösem Gewand

ViBop

Vibraphonist Ivan Ivanchenko und Stefan Großmann am Bass verstehen es meisterhaft, ihre Ideen mit Juri Smirnov umzusetzen, der neben Tenor- und Sopransaxophon in den Arrangements auch Akkordeon, Querflöte und Piano virtuos einsetzt. Die Musik des Trios schmeichelt sich ins Ohr und stimuliert dabei mit zeitgenössischen Eigenkompositionen prickelnd die Sinne.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Bismarckplatz

Die Drei Damen

Dreistimmig Sinniges mit Hang zum Humor

Die Drei Damen

Ob gemeinsam oder solo: die Sängerinnen Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau, die zudem Klavier spielt, und Christiane Öttl, die auch am Bass überzeugt, stellen augenzwinkernd unter Beweis, dass eine jazzgeprägte Mischung aus bekannten Titeln der Jazz- und Popgeschichte wie „Dat Dere“ und „Abracadabra“ mit eigenen Songs wie dem dialektgeprägtem „Der Grantler“ Humor und Können eindrucksvoll vereinen kann.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

No Nonsense Band

Bläserstarker Oldtime-Jazz mit Bass

No Nonsense Band

Trompeter Benedikt Schaut, Saxophonist Peter Thoma, der auch die Stimme erhebt, Tenorsaxophonistin Nadine Winziers und Felix Himmler am Bass widmen sich Swing-Klassikern und Jazz im Chicago und New Orleans Stil insbesondere der 20er und 30er Jahre und versprechen stilechten Ohrenschmaus. Zwischen „Royal Garden Blues“ und „Mack The Knife“ geleiten sie ihr Publikum zur klingenden Erkenntnis: „It Had To Be You“.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 15:30 Uhr · Vitus

Baracke

Kreative Unterkunft für Eigensinn

Baracke

Schlagzeuger und Bandleader Ulli Knod setzt auf Strukturen, nicht auf Schnörkel. Vorbilder wie Bill Stewart, Steve Swallow oder John Scofield finden Anklänge in den Eigenkompositionen, unter deren Dach sich das Zusammenspiel mit  Saxophonist Michael Elsperger, Gitarrist Roland Huber und Bassist Tom Matejevic geschützt und doch frei entfalten kann. Ob „Mullholland Drive 8 p.m.“ oder „Spacehead“, die Musik entwickelt sich ebenso zielgerichtet wie dynamisch.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Hacker-Pschorr-Wirtshaus im alten Augustiner Kloster

Denise Liepold & Rudi Trögl

Verwöhn-Sound von Gesang und Gitarre

DeniseLiepold & RudiTrögl

Die junge  Sängerin Denise Liepold widmet sich gemeinsam mit dem Gitarristen und Pädagogen Rudi Trögl bekannten Klassikern des Jazz, greift aber auch Songs aus dem Rock- und Bluesbereich der siebziger Jahre auf. Vom Torch Song „Cry Me a River“ aus den 50ern bis hin zu „Out On The Western Plain“, bekannt durch die Version von Rory Gallagher, eröffnen die beiden quer durch die Genres mit eigenen Arrangements einen Weg, der ein entspanntes Hörvergnügen mit historischer Note bietet.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:30 Uhr · Andreasstadel

Nadine Winziers – Stefan Degner Duo

Intimer Dialog von Saxophon und Gitarre

Nadine Winziers - Stefan Degner Duo

Nadine Winziers zelebriert mit Tenorsaxophon, Altsaxophon und Flöte den musikalischen Ideenaustausch mit Stefan Degner, ihrem hellhörigen Partner an der Gitarre. Gemeinsam widmen sie sich Titeln aus dem Great American Songbook von „Take The A-Train“ bis zu „Black Orpheus“, in denen das Publikum zusammen mit den Musikern entspannt in Melodien schwelgen darf, die man wie alte Freunde umarmen möchte: „Just Squeeze Me“ ist Programm.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 19:30 Uhr · Vitus

Munich Jazz Agents

Zeitreise zu beliebten Standards

Munich Jazz Agents

Von Swing über Latin bis hin zum Blues, spannen Marcin Wright an der Klarinette, Gitarrist Daniel Wildner und Bassist Florian Klein mit Sängerin Stefanie Tornow den Bogen der Arrangements, in denen sie stilsicher den Retro-Appeal echter Klassiker der Jazzliteratur heraufbeschwören und ansprechend präsentieren. So begegnet das Publikum in einem Konzert auf der „Sunny Side of the Street“ schon mal „Mackie Messer“, den das „Girl von Ipanema“ sicher auch fasziniert hätte.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 22:30 Uhr · Leerer Beutel Restaurant

Samstag-Session

Leitung: Juri Smirnov (s)

Juri Smirnov - Sessionleitung

Das Jazzen und Jammen bei den Sessions eröffnet die Chance, zwischen melodischem Small Talk und rhythmischer Unterhaltung auch improvisierte Dialoge zu erleben, die Musikern wie Publikum neue Horizonte eröffnen. Die kreativen Tonkünstler nutzen hier ihre Chance, sich grenzübergreifend zu suchen und zu finden, um mit Jazz für alle Lebenslagen positive Energie zu tanken.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 22:30 Uhr · Andreasstadel

Samstag-Session

Leitung: Tobias Meinhart (s)

Tobias Meinhart Sessionleitung

Das Jazzen und Jammen bei den Sessions eröffnet die Chance, zwischen melodischem Small Talk und rhythmischer Unterhaltung auch improvisierte Dialoge zu erleben, die Musikern wie Publikum neue Horizonte eröffnen. Die kreativen Tonkünstler nutzen hier ihre Chance, sich grenzübergreifend zu suchen und zu finden, um mit Jazz für alle Lebenslagen positive Energie zu tanken.