Programm · Pop-Fusion

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 20:00 Uhr · Kohlenmarkt

Folk Project

Brücken schlagender Folk-Jazz

Folk Project

Die etablierte Formation um Gitarrist Hans „Yankee“ Meier, Akkordeonist und Cellist Sepp Frank, der in diesem Jahr auf Flyern und Plakaten des Jazzweekends zu sehen ist, Bassist Wolfgang Berger und Percussionist Peter Asanger, präsentiert mit Sängerin Claudia Dechand einen charmanten Neuzugang. Der etablierte Mix aus neu arrangierten Folksongs, Standards und Poptiteln bleibt das Erfolgsrezept, mit dem die Band ihr Publikum abwechslungsreich verwöhnt.

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Jazzymotion

Entspannter Wohlfühl-Jazz mit Swing

Jazzymotion

Der entspannten Präsentation von Klassikern der Jazzgeschichte von „Route 66“ über „Corcovado“ bis „Sunny“ widmen sich Sängerin Julia Schröter, Saxophonist Peter Thoma, Gitarrist David Motsonashvili, Pianist Andreas Osterholt, Bassist Manfred Sauer und Schlagzeuger Martin Schnabl. Eingängige Melodien und  Rhythmen verbreiten zwischen Swing, Pop und Funk eine gelöste Wohlfühl-Atmosphäre, in der inspirierte Soli zum Genießen einladen.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Kohlenmarkt

SLQ

Wohltönende Arrangements mit Eleganz

Stefan Lipowsky Quintett

Melodiöse Arrangements sind Kennzeichen dieser Formation, in der Sängerin Natalie Elwood, Bandleader und Saxophonist Stefan Lipowsky, Pianist Volker Giesek, Bassist Manolo Diaz und Schlagzeuger Walter Bittner elegante Linien zeichnen, entlang derer sie Themen solistisch ausgestalten und doch fast schlafwandlerisch sicher gemeinsam auf den Punkt bringen. Ob im „Ferris Wheel“ oder beim „Spaziergang im Schnee“, wirft das Publikum gerne aus ihrer Perspektive einen Blick auf die Welt.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Bismarckplatz

Die Drei Damen

Dreistimmig Sinniges mit Hang zum Humor

Die Drei Damen

Ob gemeinsam oder solo: die Sängerinnen Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau, die zudem Klavier spielt, und Christiane Öttl, die auch am Bass überzeugt, stellen augenzwinkernd unter Beweis, dass eine jazzgeprägte Mischung aus bekannten Titeln der Jazz- und Popgeschichte wie „Dat Dere“ und „Abracadabra“ mit eigenen Songs wie dem dialektgeprägtem „Der Grantler“ Humor und Können eindrucksvoll vereinen kann.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 15:30 Uhr · Vitus

Baracke

Kreative Unterkunft für Eigensinn

Baracke

Schlagzeuger und Bandleader Ulli Knod setzt auf Strukturen, nicht auf Schnörkel. Vorbilder wie Bill Stewart, Steve Swallow oder John Scofield finden Anklänge in den Eigenkompositionen, unter deren Dach sich das Zusammenspiel mit  Saxophonist Michael Elsperger, Gitarrist Roland Huber und Bassist Tom Matejevic geschützt und doch frei entfalten kann. Ob „Mullholland Drive 8 p.m.“ oder „Spacehead“, die Musik entwickelt sich ebenso zielgerichtet wie dynamisch.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 16:30 Uhr · Andreasstadel

Mo’fazz

Grooviger Aufruf: „Do the fazz“

Oliver Knab an den Saxophonen, Ansgar Gusinde an den Tasten, Manuel Frey am Bass und Fritz Rittmüller, der Schlagzeug und Stimme beisteuert, bedienen sich vergnügt bei Standards aus Swing, Latin, Soul, Funk und Rock. Die Musiker laufen zu Hochform auf, wenn es darum geht, dem Publikum Eigenkompositionen von Crazy Banana über Cocaine Charly bis Wurstsalat energiegeladen und unterhaltsam schmackhaft zu machen.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Hacker-Pschorr-Wirtshaus im alten Augustiner Kloster

Denise Liepold & Rudi Trögl

Verwöhn-Sound von Gesang und Gitarre

DeniseLiepold & RudiTrögl

Die junge  Sängerin Denise Liepold widmet sich gemeinsam mit dem Gitarristen und Pädagogen Rudi Trögl bekannten Klassikern des Jazz, greift aber auch Songs aus dem Rock- und Bluesbereich der siebziger Jahre auf. Vom Torch Song „Cry Me a River“ aus den 50ern bis hin zu „Out On The Western Plain“, bekannt durch die Version von Rory Gallagher, eröffnen die beiden quer durch die Genres mit eigenen Arrangements einen Weg, der ein entspanntes Hörvergnügen mit historischer Note bietet.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 16:00 Uhr · Bismarckplatz

Voice & Strings

Hitverdächtiger Spielspaß im Doppelpack

Voice & Strings

Sängerin Steffi Denk und Gitarrist Hans „Yankee“ Meier präsentieren ihre aktuelle CD „You’ve Got A Friend“, die besonders der Komponistin Carol King Tribut zollt. Die langjährige Zusammenarbeit der beiden ostbayerischen Musiker hat einen vertrauten Umgang geschaffen, dessen musikalische Strahlkraft von „I Feel The Earth Move“ bis hin zum „Hard Rock Cafe“ das Publikum emotional packt. Entschleunigte Musik, bei der auch die Texte lange nachhallen.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Kohlenmarkt

Uwe Nitzls Sixpak

Druckvoller Jazz im Verbund

Uwe Nitzl's Jazz Pack

Einflüsse aus Latin, Brasil, Funk, Hip-hop und Ethnobeats prägen der Sound des fränkischen Sextetts. Ralf Bauer an Posaune und Tuba, Kim Barth an Flöte und Saxophon, Sänger und Keyboarder Uwe Nitzl, Bassist Michael Harnoß und Schlagzeuger Markus Grill, wie auch Florian Leuthold heizen mit feurigen Eigenkompositionen und ausgewählten Standards dem Publikum ein. Ob sie mit „Mr. Clean“ aufgeräumte Rhythmik zelebrieren oder ein spannungsgeladenes „Adios“ abliefern, der Groove sitzt.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Hacker-Pschorr-Wirtshaus im alten Augustiner Kloster

Nene Y Los Cabronatas

Swingende Jazztour von Pop bis Latin

Nene y los Cabronatas

Zusammen mit  Sängerin Irene Bock, alias Nene Cabrón, zünden Gerhard Wagner an Sax und Flöte, Bernd Huber an der Gitarre, Peter Hops am Bass und Andreas Kutschera am Schlagzeug ein Feuerwerk, das mit Schattierungen von Latin bis Brazil faszinierende und emotional bewegende Bildern an den Jazzhimmel zeichnet. Gestärkt vom „Black Coffee“ widmet das Publikum sich gerne dem „Summer Samba“ und geht auf der „Route 66“ auf Tour.