Programm · Modern Jazz · 12.7.2014

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Kohlenmarkt

Haberjazzband

Spiel, Satz und Standards mit Swing

Haberjazzband

Im Oktett widmen sich die oberbayerischen Musiker dem Great American Songbook. Standards aus den Zwanzigern bis in die Sechziger Jahre werden dank eigener Arrangements zum Tummelplatz für vierstimmige Bläsersätze und solistische Ausrufezeichen. Mit diesem Bandsound entdeckt das Publikum an Hits wie „Fascinatin‘ Rhythm“ oder „Between The Devil And The Deep Blue Sea“ tatsächlich immer noch neue Charakterzüge.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Haidplatz

Big Band Dachau

Energiegeladener Massiv-Jazz

Big Band Dachau

Die jungen Musiker der Big Band Dachau dürfen gleich mit zwei Bandleadern experimentieren: Jörg Hartl und Tom Jahn zeichnen für einen Soundmix verantwortlich, der mit schweißtreibenden Beats Titel quer durch die Jahrzehnte mit einer Energie auflädt, die das Publikum elektrisiert. Im kuriosen Ritt vom „C Jam Blues“ über „Birdland“ hin zum „Final Countdown“ bündelt sich unbändige Freude an der Live-Performance mit einer unterhaltsamen Verfremdungs- und Gestaltungslust.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Vitus

ViBop

Percussives in melodiösem Gewand

ViBop

Vibraphonist Ivan Ivanchenko und Stefan Großmann am Bass verstehen es meisterhaft, ihre Ideen mit Juri Smirnov umzusetzen, der neben Tenor- und Sopransaxophon in den Arrangements auch Akkordeon, Querflöte und Piano virtuos einsetzt. Die Musik des Trios schmeichelt sich ins Ohr und stimuliert dabei mit zeitgenössischen Eigenkompositionen prickelnd die Sinne.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Kohlenmarkt

SLQ

Wohltönende Arrangements mit Eleganz

Stefan Lipowsky Quintett

Melodiöse Arrangements sind Kennzeichen dieser Formation, in der Sängerin Natalie Elwood, Bandleader und Saxophonist Stefan Lipowsky, Pianist Volker Giesek, Bassist Manolo Diaz und Schlagzeuger Walter Bittner elegante Linien zeichnen, entlang derer sie Themen solistisch ausgestalten und doch fast schlafwandlerisch sicher gemeinsam auf den Punkt bringen. Ob im „Ferris Wheel“ oder beim „Spaziergang im Schnee“, wirft das Publikum gerne aus ihrer Perspektive einen Blick auf die Welt.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

Very Kühn Jazz Quartett

Soundpirouetten mit doppeltem Axel

Very Kühn Jazz Quartett

Der eine Axel Kühn an Saxophon und Bassklarinette, der andere Axel Kühn am Bass spielen zusammen mit Pianist Andi Kissenbeck und Schlagzeuger Bastian Jütte meisterhaft mit den Erwartungshaltungen ihres Publikums, wenn sie zwischen Hard Bop und Soul scheinbar gradlinig ihren eigenen Weg gehen. Sei es kontemplativ  mit „Secret Dreams“ oder mit einem energiegeladenen Blick auf „The Other Side“, laden sie im Sinne des Albums „On The Run“ das Publikum zur Teilhabe ein.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 15:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

triotonic ft. Lorenz Raab

Virtuoses Treffen: Pianotrio + Trompete

triotonic ft. Lorenz Raab

Für ihre emotionsgeladene Mischung aus europäischem Jazz und klassisch-romantischer Musik haben sich Pianist Volkhard Iglseder, Bassist Oliver Steger und Schlagzeuger Bernhard Wittgruber seit ihrer CD „The Colour Of Four“ immer wieder mit dem bekannten österreichischen Trompeter Lorenz Raab zusammengetan, um Klangbilder zu entwerfen, die zwischen „New Beginning“ und „Staring At The Moon“ emotional ausdrucksstarke Eindrücke vermittelt.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 16:00 Uhr · Bismarckplatz

Jazz Big Band Association

Profis mit Freude am sattem Sound

The Jazz Big Band Association

Einige der besten deutschen Jazzmusiker haben in diesem „Musician’s Orchestra“ einen eigene Linie entwickelt, mit der es dem Publikum den Spaß am gemeinsamen Schaffensprozess eindrucksvoll vermittelt. Bandleader und Saxophonist Axel Kühn motiviert bei Standards wie Eigenkompositionen die Bandmitglieder zu expressiven Bläsersätzen, wie auch illustrierenden Soli, ob es ein Bert Joris Tribut an den liebenswert irren „Mr Dodo“ aus dem Wunderland ist – oder Latin Stücke passend zur WM.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

Tobias Meinhart Quintett

Trompetenstarkes in Hardbop-Tradition

Tobias Meinhart Quintett

An Tenorsaxophon und Bassklarinette beweist Wahl-New Yorker Tobias Meinhart gemeinsam mit seinen langjährigen Weggefährten Posaunist Lou Lecaudey, Pianist Lorenz Kellhuber, Bassist Rocky Knauer und Valentin Schuster am Schlagzeug, dass die Band inzwischen traumwandlerisch sicher aus der Tradition Visionen für die Zukunft entwickelt. Mit ihren Eigenkompositionen beweisen die Musiker, dass sie ihr instrumentales Können ebenso souverän wie stimmig vereinen.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Kohlenmarkt

Sepp Eisele Trio

Gitarrenbegeisterter Viererbund

Sepp Eisele Trio

Ulrich Schmid und Stefan Dettl an den Gitarren verbünden sich mit E-Bassist Thomas Weiß und Schlagzeuger Christian Schneider zum Vierer-Groove, der vor keiner Triobezeichnung zurückschreckt. Fusion mit Freude an der Improvisation, augenzwinkernder Funk und eingängige Melodien laden in Eigenkompositionen wie „Midnight Snack for Carlos“ oder „Blue Light On The Highway“, wie auch bei ausgewählt groovenden Standards zum Mitwippen ein.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:00 Uhr · Bismarckplatz

Natalie Elwood Band

Packender Grenzgang zu Folk und Soul

NatalieElwoodBand

Pianist Josef Reßle, Bassist Jürgen Junggeburth und Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber schaffen den perfekten Rahmen für das bluesige Timbre von Sängerin Natalie Elwood. Von Standards wie „Someday My Prince Will Come“ bis Eigenkompositionen wie „May Your Winds Be Fair“ sorgen die vier Musiker mit ihrer Gratwanderung zwischen Jazz, Folk und Soul nicht nur auf der aktuellen CD „sitting, looking out“ für stimmungserhellende Klangerlebnisse.