Programm · Grenzbereiche

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 19:30 Uhr · Oswaldkirche

Noch Fragen?

Assoziativer Bilderreigen mit Jazz

Noch Fragen?

Klarinettist und Saxophonist Richard Köll  widmet sich gemeinsam mit Stefan Amannsberger, der akustische und Lapsteel Gitarren einsetzt, der spannenden Aufgabe, die von Peter Litvai vorgegebenen Photographien und  Visualisierungen musikalisch zu interpretieren und einfühlsam zu kommentieren. Die drei Künstler nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch Raum und Zeit, wechseln optisch wie akustisch zwischen Stadt und Land, Tag und Nacht, mit Melodien, die Vertrautheit schenken.

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 21:00 Uhr · Leerer Beutel Saal

Expanding Universe Orchestra

Improvisation kosmischer Dimension

Expanding Universe Orchestra

Zur Reise in eine Jazzgalaxie, in der freie Improvisation neue Dimensionen eröffnet, laden Saxophonist David ‚Orion‘ Jäger, Posaunist Christofer ‚Antares‘  Varner, Multiinstrumentalist Markus ‚Arktur‘ Heinze, Gero ‚Andromeda‘ Kempf an Gitarre und Bass, sowie Mäx ‚Sirius‘ Huber am Schlagzeug ein. Haben sie erst einmal abgehoben, lassen sich die fünf Musiker auf ihrer Mission, mit frei gewählten Mitteln ihr Raum-Zeit-Gefüge zu bändigen, durch nichts beirren.

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 23:00 Uhr · Leerer Beutel Saal

funkAlarm

Funk-Jazz für Aufgeweckte

FunkAlarm

Zu den „Pearls of Wisdom“ des Repertoires gehört, dass die acht ostbayerischen Vollblutmusiker rhythmisch wie melodisch „High Rollin'“ wild entschlossen sind, die „Summernight City“ aufzumischen. Gemeinsam und solistisch verstehen sie es mitreißend, ihrem Funk einen alarmierend unterhaltsamen Kick zu geben. Erst wenn sie das Publikum gut gelaunt zum Tanzen gebracht haben, ist ihre stimmgewaltige Mission erfüllt – und dann geht die Party erst richtig los.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Oswaldkirche

Duo De Clarinettes-Basses

Zwei im Bann der Klangmalerei

duo-clarinettes-basses_foto-hubert-lankes

Die beiden Multi-Instrumentalisten Norbert Vollath und Mike Reisinger laden an Bassklarinetten, Saxophon, Akkordeon und Percussion dazu ein, die Reisen der zwei ‚Entdeckungsweisen‘ zwischen Altmühltal und Irland, vom Jazz zum Folk, von freier Improvisation zu verspielten Arrangements, musikalisch nachzuvollziehen. Überraschung ist Programm, und so darf sich das Publikum auf eine neue assoziative Songfolge freuen, von der die Phantasie beflügelt wird.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 19:30 Uhr · Oswaldkirche

Ela Rosenberger

Solo für Flöten, Stimme und Effekte

Ela Rosenberger

Ela Rosenberger erkundet in ihrem Soloprogramm das Klangspektrum von C-Flöte, Altflöte, Bassflöte und Stimme, um in experimentellen Collagen mit den Klangsprachen der neuer Musik und des Jazz ihre eigenen Kompositionen wie „Maibata“, aber auch Arrangements von Standards wie „Round Midnight“ zu einem spannenden Gesamterlebnis verschmelzen zu lassen, das dem Publikum die Wandlungsfähigkeit der Musikerin eindrucksvoll demonstriert.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Markus Heinze Trio

Freiheit, in der man gerne ankommt

Markus Heinze Trio

Der Neu-Regensburger Markus Heinze zeichnet an Bariton- und Tenorsaxophon gemeinsam mit Georg Janker am Bass und Sunk Pöschl am Schlagzeug intensive Klangbilder, deren expressive Vielfalt das Publikum mal zum „Easy Living“ einlädt, mal mit improvisierten Farben und Formen auch ein „Schleich Dich, Du Sauhund“ in den Raum stellt. Von den „Ghosts“ dieses Trio lässt sich das Publikum gerne den eine oder anderen harmonischen Schauer über den Gehörgang jagen.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

Sanct Øhl Trio

Ekstasenschweiß der Freiheitsliebe

Sanct Øhl Trio

Geht es nach diesen Musikern, war im Ursprung das Øhl (schwedisch: Bier). Daraus strömt, gefiltert von Floh Haas mit Tenorsaxophon und Flöte, Bassist Stephan Lanius und Günter Hillenmeyer am Schlagzeug, reinster High-Energy-Free-Jazz. Ein musikbegeistertes Publikum braucht kein „Analytisches Wahnsinnsgehirn“, um mit anderen Songs wie „Bullenschwanzbesen“ oder „Weichei“ seinen anarchischen Spaß zu haben.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 19:30 Uhr · Oswaldkirche

Negerländer-Trio

Eins, Zwei, Drei, Bläser frei!

Negerländer Trio

Geloopt vergnügen sich Heinz Grobmeier an Alt- und Sopransaxophon wie auch Schlappophon, Bertl Wenzl mit Bariton- und Tenorsaxophon, sowie Norbert Vollath an Tenorsaxophon und Bassklarinette bei musikalischen Experimenten, die das Publikum kurzweilig einladen, dem Trio in seine bunte Phantasiewelt zu folgen. Mit Titeln wie „Conference of the Birds“ und „Lion Baby“ bieten sie tierisch unterhaltsame Interaktion.