Programm · Gitarre

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Kohlenmarkt

Joe Krieg Quartet

Melodiöser Gitarrenjazz aus einem Guss

Joe Krieg Quartet

Die melodiestarken Eigenkompositionen von Gitarrist und Bandleader Joe Krieg lassen Pianist Marco Netzbandt, Felix Himmler am Bass und Udo Kleideiter am Schlagzeug viel Raum, Straight-Ahead ihr spielerisches Können unter Beweis zu stellen. Dabei wirkt der über Jahre entwickelte Bandsound aus einem Guss und strahlend poliert. Die Stücke der aktuellen CD „Goldmund“ beweisen, dass eine klare musikalische Linie erfolgreich viele Stimmungslagen durchziehen und verbinden kann.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Kohlenmarkt

Sepp Eisele Trio

Gitarrenbegeisterter Viererbund

Sepp Eisele Trio

Ulrich Schmid und Stefan Dettl an den Gitarren verbünden sich mit E-Bassist Thomas Weiß und Schlagzeuger Christian Schneider zum Vierer-Groove, der vor keiner Triobezeichnung zurückschreckt. Fusion mit Freude an der Improvisation, augenzwinkernder Funk und eingängige Melodien laden in Eigenkompositionen wie „Midnight Snack for Carlos“ oder „Blue Light On The Highway“, wie auch bei ausgewählt groovenden Standards zum Mitwippen ein.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 18:30 Uhr · Andreasstadel

Sebastian Kutschers Lydian Movement

Gitarrenbasierter Vibraphonzauber

Sebastian Kutschers Lydian Movement

Gitarrist Sebastian Kutscher und Vibraphonist Ivan Ivanchenko verbünden sich mit Bassist Alexander Spengler und Schlagzeuger Andreas Gandela, um dynamisch und abgerundet die Eigenkompositionen in ein sphärisches Licht zu setzen, das von rhythmischer Klarheit gebrochen wird und so faszinierende Klangfarben erzeugt. Dabei werden musikalische Aussagen aus „Tea Leaves & Coffee Beans“ ebenso heraus gelesen wie aus „Chuangtse’s Dream“.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 21:00 Uhr · Leerer Beutel Saal

Arnd Sprung Trio

Gitarrenkunst voll Drive

Arnd Sprung Trio

Komponist und Gitarrist Arnd Sprung prägt zusammen mit Gitarrist Maurice Peter und Schlagzeuger Klaus Mages mit seinem Percussion-Repertoire einen eigenständigen Bandsound, der im kongenialen Miteinander Elemente aus Klassik, Jazz und Latin überzeugend verschmilzt. Schmeichelnde Melodien und eingängige Rhythmen laden mit Titeln wie „Melody Of My Heart“ oder „Sunny Side of Nippes“ zum Verweilen und vergnügten Lauschen ein.