Programm · Funk

Merken

Fr, 11. Juli 2014 · 23:00 Uhr · Leerer Beutel Saal

funkAlarm

Funk-Jazz für Aufgeweckte

FunkAlarm

Zu den „Pearls of Wisdom“ des Repertoires gehört, dass die acht ostbayerischen Vollblutmusiker rhythmisch wie melodisch „High Rollin'“ wild entschlossen sind, die „Summernight City“ aufzumischen. Gemeinsam und solistisch verstehen sie es mitreißend, ihrem Funk einen alarmierend unterhaltsamen Kick zu geben. Erst wenn sie das Publikum gut gelaunt zum Tanzen gebracht haben, ist ihre stimmgewaltige Mission erfüllt – und dann geht die Party erst richtig los.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 15:30 Uhr · Vitus

Baracke

Kreative Unterkunft für Eigensinn

Baracke

Schlagzeuger und Bandleader Ulli Knod setzt auf Strukturen, nicht auf Schnörkel. Vorbilder wie Bill Stewart, Steve Swallow oder John Scofield finden Anklänge in den Eigenkompositionen, unter deren Dach sich das Zusammenspiel mit  Saxophonist Michael Elsperger, Gitarrist Roland Huber und Bassist Tom Matejevic geschützt und doch frei entfalten kann. Ob „Mullholland Drive 8 p.m.“ oder „Spacehead“, die Musik entwickelt sich ebenso zielgerichtet wie dynamisch.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 16:30 Uhr · Andreasstadel

Mo’fazz

Grooviger Aufruf: „Do the fazz“

Oliver Knab an den Saxophonen, Ansgar Gusinde an den Tasten, Manuel Frey am Bass und Fritz Rittmüller, der Schlagzeug und Stimme beisteuert, bedienen sich vergnügt bei Standards aus Swing, Latin, Soul, Funk und Rock. Die Musiker laufen zu Hochform auf, wenn es darum geht, dem Publikum Eigenkompositionen von Crazy Banana über Cocaine Charly bis Wurstsalat energiegeladen und unterhaltsam schmackhaft zu machen.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Bismarckplatz

BooBoo´s SoulShack

Souljazz in funkfreudiger Stimmung

BooBoo's Soul Shack

Sänger, Saxophonist und Flötist Axel Prasuhn erweckt zusammen mit Pianist Toby Mayerl, Gitarrist Michael Dandorfer, Bassist Wolfgang Berger und Schlagzeuger Frank Holderied Standards und den Soul der späten 60er, sowie der frühen, funkigen 70er Jahre zu neuem Leben. Die fünf Musiker grooven von „Bye, Bye Blackbird“ über „Mercy, Mercy Mercy“ bis zu „Brother, Where Are You“, bis auch der letzte im Publikum von funky Feelings erfüllt ist.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 17:30 Uhr · Kohlenmarkt

Uwe Nitzls Sixpak

Druckvoller Jazz im Verbund

Uwe Nitzl's Jazz Pack

Einflüsse aus Latin, Brasil, Funk, Hip-hop und Ethnobeats prägen der Sound des fränkischen Sextetts. Ralf Bauer an Posaune und Tuba, Kim Barth an Flöte und Saxophon, Sänger und Keyboarder Uwe Nitzl, Bassist Michael Harnoß und Schlagzeuger Markus Grill, wie auch Florian Leuthold heizen mit feurigen Eigenkompositionen und ausgewählten Standards dem Publikum ein. Ob sie mit „Mr. Clean“ aufgeräumte Rhythmik zelebrieren oder ein spannungsgeladenes „Adios“ abliefern, der Groove sitzt.

Merken

So, 13. Juli 2014 · 20:30 Uhr · Haidplatz

Hot Cargo

Heiße Jazztour quer durch die Genres

Hot Cargo

Fünf Bläser, drei Percussionisten und eine eingespielte Rhythmusgruppe wirbeln zusammen mit Sänger und Mundharmonikaspieler Alex Teubner die Musikgeschichte durcheinander, wenn sie beim Publikum mit einem speziellen Mix aus Jazz, Funk, und Latin eine neue Freude am musikalischen Lustwandeln wecken. Dank der aufgeweckten Arrangements macht der Sound fast so süchtig wie „Black Coffee“, und das Publikum hat allen Grund, vergnügt einzustimmen: „I feel fine!“