Programm · Bismarckplatz · 12.07.2014

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 11:30 Uhr · Bismarckplatz

Bandasud

Mit der Oud in die weite Welt

Bandasud

+++ fällt aus +++ Rund um seine arabischen Laute, die Oud, hat Harald Neudert Eigenkompositionen geschaffen, die er gemeinsam mit Gerhard Schäfer an Sopransaxophon und Bassflöte, Karin Amrhein mit der Bassklarinette und Fabian Hoenes am Schlagzeug in den Jahren des Zusammenspiels improvisatorisch geöffnet und weiterentwickelt hat. Ob „Chaisse“ oder „Abendkanon“, die unverwechselbare Klangwelt des Quartetts bietet farbenprächtige Motive. +++ fällt aus +++

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 13:30 Uhr · Bismarckplatz

Die Drei Damen

Dreistimmig Sinniges mit Hang zum Humor

Die Drei Damen

Ob gemeinsam oder solo: die Sängerinnen Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau, die zudem Klavier spielt, und Christiane Öttl, die auch am Bass überzeugt, stellen augenzwinkernd unter Beweis, dass eine jazzgeprägte Mischung aus bekannten Titeln der Jazz- und Popgeschichte wie „Dat Dere“ und „Abracadabra“ mit eigenen Songs wie dem dialektgeprägtem „Der Grantler“ Humor und Können eindrucksvoll vereinen kann.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 16:00 Uhr · Bismarckplatz

Jazz Big Band Association

Profis mit Freude am sattem Sound

The Jazz Big Band Association

Einige der besten deutschen Jazzmusiker haben in diesem „Musician’s Orchestra“ einen eigene Linie entwickelt, mit der es dem Publikum den Spaß am gemeinsamen Schaffensprozess eindrucksvoll vermittelt. Bandleader und Saxophonist Axel Kühn motiviert bei Standards wie Eigenkompositionen die Bandmitglieder zu expressiven Bläsersätzen, wie auch illustrierenden Soli, ob es ein Bert Joris Tribut an den liebenswert irren „Mr Dodo“ aus dem Wunderland ist – oder Latin Stücke passend zur WM.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:00 Uhr · Bismarckplatz

Natalie Elwood Band

Packender Grenzgang zu Folk und Soul

NatalieElwoodBand

Pianist Josef Reßle, Bassist Jürgen Junggeburth und Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber schaffen den perfekten Rahmen für das bluesige Timbre von Sängerin Natalie Elwood. Von Standards wie „Someday My Prince Will Come“ bis Eigenkompositionen wie „May Your Winds Be Fair“ sorgen die vier Musiker mit ihrer Gratwanderung zwischen Jazz, Folk und Soul nicht nur auf der aktuellen CD „sitting, looking out“ für stimmungserhellende Klangerlebnisse.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 20:30 Uhr · Bismarckplatz

SWAENK

Mehr als Straight-Ahead mit Leidenschaft

Swaenk

Das Sextett spielt Straight-Ahead, Hardbop und alles, was Sebastian Strempel an der Trompete, Jürgen Neudert an der Posaune und Hubert Winter am Saxophon eindrucksvoll verdichten, gradlinig und druckvoll. Ihre individuellen Stärken stellen auch Pianist Michael Flügel, Bassist Marco Kühnl und Schlagzeuger Joachim Leyh in der Rhythmusgruppe ausdrucksstark in den  Dienst des swingende Bandsounds. Er zieht die Zuhörer in ein energetisches Kraftfeld hinein, das alle Sinne auftankt.