Programm · Andreasstadel · 12.07.2014

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

No Nonsense Band

Bläserstarker Oldtime-Jazz mit Bass

No Nonsense Band

Trompeter Benedikt Schaut, Saxophonist Peter Thoma, der auch die Stimme erhebt, Tenorsaxophonistin Nadine Winziers und Felix Himmler am Bass widmen sich Swing-Klassikern und Jazz im Chicago und New Orleans Stil insbesondere der 20er und 30er Jahre und versprechen stilechten Ohrenschmaus. Zwischen „Royal Garden Blues“ und „Mack The Knife“ geleiten sie ihr Publikum zur klingenden Erkenntnis: „It Had To Be You“.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 16:30 Uhr · Andreasstadel

Mo’fazz

Grooviger Aufruf: „Do the fazz“

Oliver Knab an den Saxophonen, Ansgar Gusinde an den Tasten, Manuel Frey am Bass und Fritz Rittmüller, der Schlagzeug und Stimme beisteuert, bedienen sich vergnügt bei Standards aus Swing, Latin, Soul, Funk und Rock. Die Musiker laufen zu Hochform auf, wenn es darum geht, dem Publikum Eigenkompositionen von Crazy Banana über Cocaine Charly bis Wurstsalat energiegeladen und unterhaltsam schmackhaft zu machen.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 18:30 Uhr · Andreasstadel

Nadine Winziers – Stefan Degner Duo

Intimer Dialog von Saxophon und Gitarre

Nadine Winziers - Stefan Degner Duo

Nadine Winziers zelebriert mit Tenorsaxophon, Altsaxophon und Flöte den musikalischen Ideenaustausch mit Stefan Degner, ihrem hellhörigen Partner an der Gitarre. Gemeinsam widmen sie sich Titeln aus dem Great American Songbook von „Take The A-Train“ bis zu „Black Orpheus“, in denen das Publikum zusammen mit den Musikern entspannt in Melodien schwelgen darf, die man wie alte Freunde umarmen möchte: „Just Squeeze Me“ ist Programm.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Markus Heinze Trio

Freiheit, in der man gerne ankommt

Markus Heinze Trio

Der Neu-Regensburger Markus Heinze zeichnet an Bariton- und Tenorsaxophon gemeinsam mit Georg Janker am Bass und Sunk Pöschl am Schlagzeug intensive Klangbilder, deren expressive Vielfalt das Publikum mal zum „Easy Living“ einlädt, mal mit improvisierten Farben und Formen auch ein „Schleich Dich, Du Sauhund“ in den Raum stellt. Von den „Ghosts“ dieses Trio lässt sich das Publikum gerne den eine oder anderen harmonischen Schauer über den Gehörgang jagen.

Merken

Sa, 12. Juli 2014 · 22:30 Uhr · Andreasstadel

Samstag-Session

Leitung: Tobias Meinhart (s)

Tobias Meinhart Sessionleitung

Das Jazzen und Jammen bei den Sessions eröffnet die Chance, zwischen melodischem Small Talk und rhythmischer Unterhaltung auch improvisierte Dialoge zu erleben, die Musikern wie Publikum neue Horizonte eröffnen. Die kreativen Tonkünstler nutzen hier ihre Chance, sich grenzübergreifend zu suchen und zu finden, um mit Jazz für alle Lebenslagen positive Energie zu tanken.