Programm · Haidplatz

Fr, 6. Juli 2012 · 18:30 Uhr · Haidplatz

runninghybrids playing weatherreport

Merken

Hitverdächtiger Weather Report-Mix

runninghybrids playing weatherreport

Peter Natterer am Saxophon, Pianist Georg Henke, Otto Scheidl am Bass und Schlagzeuger Peter Barborik haben sich bei ihrem neuen Projekt mit Leib und Instrumenten den Hits der Band Weather Report verschrieben. Von Birdland bis Teen Town grooven sie vergnügt durch das ohrfällige Repertoire.

Fr, 6. Juli 2012 · 20:30 Uhr · Haidplatz

Los Chicos Del Valle

Merken

Jazzgetränkte Musikfreude im Latinfieber

Los Chicos Del Valle

Miriam Arens prägt mit ihrer klaren und doch einschmeichelnden Stimme einen Bandsound, der Rhythmus wie Feeling des lateinamerikanischen Repertoires perfekt transportiert. Bläser wie Rhythmusgruppe verstehen es, die Freiräume zu nutzen, um ihr individuelles Können Im Einklang mit dem Ganzen unter Beweis zu stellen.

Sa, 7. Juli 2012 · 11:00 Uhr · Haidplatz

Haberjazzband

Merken

Repertoiregewaltige Standard-Jongleure

Haberjazzband

Repertoiregewaltig pflegt das Oktett dank vierstimmigen Bläsersätzen eine authentische Klangsignatur, die dank eigener Arrangements Klassiker wie den “Royal Garden Blues” von Clarence und Spencer Williams oder Gillespies “Groovin’ High” zu Sprungbrettern für enthusiastische Soli machen.

Sa, 7. Juli 2012 · 14:00 Uhr · Haidplatz

Steps of Spirit

Merken

Energiegeladene Stimmungsbilder mit Soul

Steps of Spirit

Lipa Majstrovic hat den Soul in der Stimme, der von Alberto Barreira am Saxophon, Charles Leimer an den Tasten, Dietmar Kastowsky am Bass und Schlagzeuger Andreas Keller aufgegriffen und weitergesponnen wird. Dank freier Improvisationen und  stilistischer Vielseitigkeit baut die Band Spannung auf, die trägt.

Sa, 7. Juli 2012 · 16:00 Uhr · Haidplatz

Lemon Crash feat. Boris Gammer

Merken

Fusionfreudiges Spiel mit Saxophonen

Lemon Crash

Wolfgang Wahl und Boris Gammer an Saxophonen und Klarinette ergänzen sich mit Volker Giesek am Piano, Rudi Schießl am Bass und Christian Böhm am Schlagzeug zu einer Funk-orientierten, instrumental aber doch akustisch geprägten Formation, die besonders mit ihren energiegeladenen Kompositionen überzeugt.

Sa, 7. Juli 2012 · 18:00 Uhr · Haidplatz

Justyn Tyme

Merken

Groovende Ethno-Fusion-Expedition

Justyn Tyme

Genreübergreifenden Spielwitz, garniert mit solistischen Spitzen, ergänzt durch eine energiegeladene Rhythmusgruppe: seit Jahren sind die sechs Musiker Garant für ein Konzerterlebnis, das nicht nur zum Hören, sondern auch zum Tanzen einlädt. Exotische Instrumente erweitern das Spektrum ihrer selbst komponierten Stücke.

Sa, 7. Juli 2012 · 20:30 Uhr · Haidplatz

The Dixie Heartbreakers

Merken

Energiegeladener Frohsinn mit Retrotouch

Dixie Heartbreakers

Die Spielfreude des jungen Septetts kennt keine Grenzen und überbrückt vielleicht gerade deshalb mit Leichtigkeit alle Vorurteile zum Oldtimejazz. Frisch, lebendig und gut gelaunt geben die Musiker mit “When You’re Smiling” einen Grund zum Lächeln wenn sie auch solistisch “On The Sunny Side of the Street” wandeln.

So, 8. Juli 2012 · 11:00 Uhr · Haidplatz

Piu Piu Latin Orquesta

Merken

Lateinamerikanische Rhythmik ganz groß

Piu Piu Latin Orquesta

In Südamerika musikalisch zu Hause fühlt sich diese Regensburger Bigband, die instrumentale Könner weit über den ostbayerischen Raum hinaus bündelt, um ein authentisches Feeling über den Platz wehen zu lassen. Begeisterung für Rhythmik und Melodien bindet das Publikum voller Verve mit ein.

So, 8. Juli 2012 · 14:00 Uhr · Haidplatz

Charly Böck Latin Project

Merken

Afrokubanisch geprägter Jazzgroove

Charly Böck Latin Project

Pianist Matthias Preissinger und Percussionist Charly Böck sind ein eingespieltes Team, komplementiert von Manolo Diaz am Bass und Tom Diewock am Schlagzeug. Gemeinsam setzen sie afrokubanische Rhythmen um, denen die Bläsersätzen von Saxophonist Christoph Hörmann und Posaunist Mathias Götz Pfeffer geben.

So, 8. Juli 2012 · 16:00 Uhr · Haidplatz

Uwe Nitzl´s Sixpak

Merken

Sechs Mann, ein kraftvoller Groove

Bayerisches Jazzweekend

Soundtüftler, Keyboarder und Sänger Uwe Nitzl vereint in seinem neuen Sextett mit Ralf Bauer an Posaune und Tuba, Kim Barth an Flöte und Saxophon, Bassist Michael Harnoß, Markus Grill am Schlagzeug und Percussionist Florian Leuthold exzellente Musiker, die ihre individuellen Einflüsse kreativ in den gemeinsamen Bandsound einbringen.

Nächste Seite »