Programm · Vitus

Fr, 8. Juli 2011 · 17:30 Uhr · Vitus

Alex Jung Trio

Merken

Gitarrenklänge voll cooler Schönheit

Alex Jung Trio

Ein ebenso charmantes wie charakterstarkes Gitarrentrio, das seine Inspirationen von den 60er Jahren bis in die Gegenwart von Jim Hall bis Peter Leitch bei den Meistern sucht und findet. Ihr “Blame It On My Youth” ist ein gutes Beispiel für melodische Klasse und rhythmische Präzision der  Arrangements, mit denen Gitarrist Alex Jung und seine Mitmusiker Johannes Ochsenbauer am Kontrabass und Michael Keul am Schlagzeug bezaubern.

Fr, 8. Juli 2011 · 19:30 Uhr · Vitus

Kaiserjazzer

Merken

Traditionell swingender Dixieklang

Kaiserjazzer

Mit ihrem breiten Repertoire von New Orleans Klassikern über Swing-Standards bis hin zu Bossa Nova Glanzlichtern unterhalten die sieben Musiker eine treue und nachwachsende Fangemeinde in und um Regensburg seit Jahrzehnten. Ungebrochene Spielfreude lässt praktisch seit Anbeginn des Bayerischen Jazzweekends den Funken Jahr für Jahr überspringen.  Der musikalische Rahmen lässt den Charakterköpfen genug Freiraum, um auch individuell Akzente zu setzen.

Sa, 9. Juli 2011 · 11:30 Uhr · Vitus

C.S.T. – Christian Schumacher Trio ft. Knud Mensing

Merken

Lounge-Feeling mit elegantem Twist

Christian Schumacher & Knud Mensing

Pianist Christian Schumacher und sein Gast Knud Mensing an der Gitarre ebnen zusammen mit  Bassist Michael Eichele und Schlagzeuger Jochen Enthammer den Weg zu einem entspannten Musikerlebnis. Eigenkompositionen und Standards vereinnahmen feinsinnig historische Versatzstücke der Jazzgeschichte, und ziehen gerade daraus die Ausdruckskraft, mit der sie sowohl gemeinsam als auch solistisch einschmeichelnde Sounds produzieren.

Sa, 9. Juli 2011 · 13:30 Uhr · Vitus

Munich Jazz Agents

Merken

Facettenreich interpretierte Klassiker

Munich Jazz Agents

Nostalgie hat bei diesem Bandkonzept Methode. Sängerin und Frontfrau  Stefanie Tornow hat sich zusammen mit Klarinettist Marcin Wright, Daniel Wildner an der Gitarre und Philipp Mai am Bass  heißgeliebten  Jazz Standards aus den 20er bis 60er Jahren verschrieben. Wer „Night and Day“ den „Basin Street Blues“ genießen kann, oder sich fragt, ob „Mack The Knife“ dem „Girl From Ipanema“  gefährlich werden könnte, ist hier genau richtig.

Sa, 9. Juli 2011 · 15:30 Uhr · Vitus

vatapá

Merken

Einfühlsames brasilianisches Gast-Spiel

vatapá

Katja Zeitler an der Gitarre, Bassistin Ute-Elisabeth Hitzler und Manfred Blaas mit Schlagzeug und Percussion präsentieren mit dem brasilianischen Gitarristen Henrique de Miranda Reboucas eine gelungene Mixtur aus brasilianischen und deutschen Einflüssen. Der Charme des Bossa Nova vermischt sich bei dem eingespielten Team mit coolen Klängen moderner Jazzgitarre, groovigem Samba und erdigen Rhythmen eines Marcho-Rancho.

Sa, 9. Juli 2011 · 17:30 Uhr · Vitus

Heart Bop Connection

Merken

“Straight ahead” statt Querbeet

Heart Bop Connection

Bei dem Münchener Sextett ist der Name Programm: die Musiker haben ihr Herz an den Hard Bop verloren, huldigen ihrer Liebe mit hörbarer Freude auch in den charakteristischen dreistimmigen Bläser­sätzen. Kompositionen von Legenden wie Art Blakey und Horace Silver sind Grundlage für ein Programm,  dass in der Titelauswahl im besten Sinne konventionell ist. Die Interpretationen sind  abwechslungsreich, unterhaltsam und immer wieder auch überraschend.

Sa, 9. Juli 2011 · 19:30 Uhr · Vitus

Retro Nova

Merken

Starke Stimme zum entspannten Genießen

Retro Nova

Sängerin Petra Soden und der Klaus Schwarz an der Gitarre schaffen, seit Jahren aufeinander eingespielt, mit ihrem Fokus auf Balladen und Bossa Nova wie Corcovado oder Girl From Ipanema,  eine entspannte Atmosphäre und wohlige Nähe zum Publikum. Das Musikkonzept heißt Slow Flow: Musik mit ruhig fließendem Rhythmus und facettenreichen Klangbildern, die von klaren Melodien und harmonischen Spannungsbögen getragen werden.

So, 10. Juli 2011 · 11:30 Uhr · Vitus

Kaiser & Semih

Merken

Eingespielter Dialog: Gitarre & Saxophon

Kaiser & Semih

Der über Jahre gemeinsam entwickelte Bandsound mit Live-Samples und Loops gibt Altsaxophonist Matthias Kaiser und Semih Yanyali an der E-Gitarre jede Freiheit, ihre Liebe zur Musik um der Musik Willen in der Duoformation auf die Spitze zu treiben. Wenn die beiden ihre Instrumente elektronisch live vervielfältigen, spiegelt sich darin nicht nur die Freude am Spiel mit Erwartungshaltungen, sondern auch ein fast blindes Verständnis füreinander.

So, 10. Juli 2011 · 13:30 Uhr · Vitus

Kompakt

Merken

Gemeinsames Spiel, solistisches Wirken

Kompakt

Pianist Stephan Plecher und Saxophonist Michael Binder haben zu einem Duo zusammengefunden, das die verschiedenen Spielarten des Jazz mit ihren Interpretationen, Arrangements und Kompositionen grenzüberschreitend verbindet. Ob eigene Stücke oder neu arrangierte Standards: das solistische Sendungsbewusstsein der beiden jungen ostbayerischen Künstler fügt sich immer in das gemeinsame Duo-Konzept ein.

So, 10. Juli 2011 · 15:30 Uhr · Vitus

Close to Jazz

Merken

Vokaler Repertoiredschungel-Ausflug

Close to Jazz

Sängerin Caro Lindner wird von  Markus Bergmann am Saxophon, Pianist Steffen Mayer, Bassist Wolfgang Kittan und Gerhard Kiffe am Schlagzeug bei ihrer Mission unterstützt, Schneisen im Repertoiredschungel von Jazz bis Pop über neue Pfade stimmig zu verbinden. Bei der Songauswahl standen in der Popecke Sting, Billy Joel oder die Carpenters Pate, aber auch im Jazz haben die fünf bei Horace Silver, Diana Krall und Jamie Cullum lustvoll gewildert.

Nächste Seite »