Programm · Thon-Dittmer-Palais

Fr, 8. Juli 2011 · 18:00 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Fidan

Merken

Grenzen überbrückender Vocal-Jazz

Fidan

Die in Deutschland geborene, türkisch-stämmige Sängerin und Komponistin Esra Dalfidan wird bei ihren stimmigen Liedern von Tobias Klein an der Bassklarinette, Franz von Chossy am Piano und Ulrich Genenger am Schlagzeug begleitet. Moderner Jazz tritt in den Dialog mit türkischen Klängen und beweist, dass es bei der Integration auf Gegenseitigkeit ankommt: Ergebnis ist ein feinsinniger Musikgenuss, der zu unterhalten versteht.

Fr, 8. Juli 2011 · 20:00 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Die Herren Alexander

Merken

Swingende Freigeister mit Schmäh

Die Herren Alexander

Wir vergeben ihnen, denn sie wissen was sie tun: Von den Herren Alexander musikalisch auf den Arm genommen zu werden ist eine Ehre, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Gnadenlos swingen sie sich durch ein Klischee nach dem anderen: wenn die vier Vollblutmusiker der slavischen Venus huldigen oder sich als kreuzfidele Leichenfladara anbieten, ist die Versuchung, ins Wienerische “Geschrei” einzustimmen, groß.

Sa, 9. Juli 2011 · 13:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Bleu

Merken

Blechbegeisternde experimentelle Musik

Bleu

Zehn Jahre schon existiert das Trio BLEU mit Trompeter Lorenz Raab, Drummer und Perkussionist Rainer Deixler und Ali Angerer an Tuba und Dulcimer. Vom Start weg als Unikat konzeptioniert hat die unorthodox besetzte Band ihr Zusammenspiel immer weiter verfeinert. Die Dramaturgie ist abwechslungsreich und spannend, die Klangbilder von wunderbarer Transparenz und Leichtigkeit – Power und Poesie changieren ineinander.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

Sa, 9. Juli 2011 · 15:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Rüdiger Eisenhauer Quartett

Merken

Spannungsgeladener Gitarrengroove

Rüdiger Eisenhauer Quartett

Die Musiker, die Gitarrist Rüdiger Eisenhauer für sein Bandprojekt um sich geschart hat, sind kunstvolle Individualisten an ihren Instrumenten. Wenn Chris Gall am Flügel, Markus Schieferdecker am Bass und Schlagzeuger Guido May sich und dem Bandleader die Bälle zu spielen,  darf sich das Publikum gerade deshalb auf ein unterhaltsames Miteinander freuen: der funkige Fluss der mit Latin-Anklängen gewürzten Nummern lässt  Raum, eigene Akzente zu setzen.

Sa, 9. Juli 2011 · 17:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Frick / Helbock Duo

Merken

Geige & Piano: Interaktive Improvisation

Frick / Helbock Duo

Das Komponieren eigener Stücke ist ein wichtiger Teilbereich der Arbeit der beiden Musiker David Helbock und Simon Frick, die seit ihrer gemeinsamen Schulzeit miteinander befreundet sind. Stilübergreifende musikalische Vorstellungen sind Grundlage eines individuellen Stils, der das Duo auszeichnet. Unkonventionelle Spieltechniken und elektroakustische Effekte ermöglichen den Musikern klangliche Vielfalt wie auch perkussive Interaktion.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

Sa, 9. Juli 2011 · 20:00 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Milan Svoboda Quartet

Merken

Stilvoll gespielte Comprovisation

Milan Svoboda Quartet

Die intellektuell stimulierende Kraft langer Spannungsbögen zeichnet die Stücke aus, mit denen der renommierte tschechische Komponist und Pianist Milan Svoboda zusammen mit Filip Spálený am Bass, Schlagzeuger Ivan Audes und Saxophonist Milan Krajíc sein Publikum gezielt begeistert. Die Kunst, mit Freiheit zu fesseln, hat das Quartett aus hochrangigen Solisten und eigenständigen Bandleadern über die Jahre gemeinsam perfektioniert.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

So, 10. Juli 2011 · 11:00 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Landes-Jugendjazzorchester Bayern “Band Exklusiv”

Merken

Typ-gerechte Eigenkompositionen

LJJB "exclusiv"

“Wie heißt der Typ?”, die aktuelle CD des Landes-Jugendjazzorchesters Bayern, präsentiert die kreativen Stärken des Orchesters auch in Sachen Komposition und Arrangement. Ganz in diesem Sinne ist das Sonderprogramm der Konzertformation exklusiv Werken gewidmet, die von derzeitigen und ehemaligen Mitgliedern geprägt wurden. Tutti und solistisch wird die Freude am ganzheitlichen Wirken im großen Ensemble gefeiert.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

So, 10. Juli 2011 · 13:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Ralf Ruh Trio

Merken

Emotionaler Piano-Jazz, elegant gespielt

Ralf Ruh Trio

Multi-Instrumentalist Ralf Ruh lädt in seiner Rolle als Pianist ein, seinen musikalischen Austausch mit Lars Gühlcke am Bass und Peter Horisberger am Schlagzeug entspannt zu genießen. Aus dem melodischen und harmonischen Fluss der geschickt platzierten Läufe entsteht der Eindruck eines ebenso verspielten wie kraftvollen Gesamtkonzeptes, das den Stärken der einzelnen Musikern Raum gibt, sich zu entfalten und optimal zu wirken.

So, 10. Juli 2011 · 15:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

Alexander Wienand Trio

Merken

Klavierbelebte Klanglandschaften

Alexander Wienand Trio

Musik mit griffigen Themen und zupackenden Rhythmen, die eingängig, aber auch anspruchsvoll ist, ist das Ergebnis der künstlerischen Kollaboration des Pianisten Alexander Wienand mit Felix Himmler am Bass und Tobias Schirmer am Schlagzeug. Die Kunstförderpreisträger des Freistaats Bayern spannen improvisierend den Bogen vom ruhigen Ohrwurm-Song bis hin zu hingebungsvollen Soli-Explosionen und stellen technische Souveränität und Originalität unter Beweis.

So, 10. Juli 2011 · 17:30 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

David Helbock´s Random Control

Merken

Improvisierende Multi-Control-Cracks

David Helbock's Random Control

Tastenspezialist David Helbock, Blechbläser Johannes Bär und Holzbläser Andi Broger loten bei jedem Auftritt neue Ausdruckstiefen aus. Ihr intensiver musikalischer Austausch schlägt die Zuhörer in den Bann. Das Live-Erlebnis einer kompositorisch gestalteten Musik, die den Individuen doch Raum gibt, die Konzepte zu umspielen, fasziniert.  Immer wieder blitzt auch erfrischend Humor und Selbstironie durch, was die genresprengende Performance noch sympathischer macht.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

Nächste Seite »