Programm · Andreasstadel

Fr, 8. Juli 2011 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Sanct Øhl Trio

Merken

Assoziationsstarke Experimentierfreude

Sanct Ohl Trio

Flo Haas an Tenorsaxophon und Querflöte, Stephan Lanius am Kontrabass und Günter Hillenmeyer am Schlagzeug präsentieren ihren kultverdächtigen High-Energy-Free-Jazz, der nach eigenen Angaben seit mehr als 15 Jahren vom Øhl (= Bier, schwedisch) inspiriert wird. Wenn der „Ekstasenschweiß“ erst einmal rinnt, bleibt dem lauschenden Publikum keine Wahl, als sich vom Assoziationsstrom mitreißen zu lassen.

Fr, 8. Juli 2011 · 22:30 Uhr · Andreasstadel

Freitag-Session. Leitung: Irene Bock

Merken

Leitung: Irene Bock

 

… neue Freunde kennenlernen, Grenzen gemeinsam überschreiten und mit bekannten Melodien frische Energie frei setzen.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

Sa, 9. Juli 2011 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

Mambo Varèse

Merken

Philosophisch-musikalische Meditation

Mambo Varèse

Komponist und Saxophonist Norbert R. Stammberger lädt mit seinem Bassisten Thorsten Soos und  Matthias Gmelin am Schlagzeug ein, sich auf freie Improvisation in der Tradition von Albert Ayler, Byron Allen, Don Cherry, Archie Shepp und Sun Ra einzulassen.  Der losgelöste Sound der drei Musiker ergibt sich aus erweiterten Spieltechniken, gezielten Präparationen am Instrument, sowie Elektronik, auch für das Blasinstrument.

Auf den Spuren von Richard Wiedamann

Sa, 9. Juli 2011 · 18:30 Uhr · Andreasstadel

YMO 3

Merken

Orgel-Klangteppich mit Gitarrenantrieb

YMO 3

Man muss sich auch was gönnen können: Wenn Peter Pöschl die Schlegl schwingt und Andreas Osterholt seinem Orgel-Fetisch frönt, entsteht im Zusammenklang mit Yankee Meiers unverwechselbarer Gitarrenstimme ein instrumentaler Chor, der zum genussvollen Hinhören animiert. Ein musikalischer Gedankenaustausch dreier etablierter Regensburger Jazzer, der von der Eigenkomposition bis zur Standardbearbeitung neue Freude bereitet.

Sa, 9. Juli 2011 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Duo De Clarinettes-Basses

Merken

Multi-Instrumentale Klangzauberer

Duo de Clarinettes Basses

Feinfühlige Reaktionen auf Raum, Zeit und Einflüsse prägen seit Jahren den Charakter dieser Kollaboration der beiden Multi-Instrumentalisten Norbert Vollath und Mike Reisinger. Stimmungen mit Bassklarinetten, Saxophon, Akkordeon, Percussion und Stimme einzufangen und wiederzugeben gehört zum Programm. Man darf gespannt sein, welche irischen Anklänge aufscheinen, wenn die Beiden zwischen Jazz, Blues,  Folk und Klassik manövrieren.

Sa, 9. Juli 2011 · 22:30 Uhr · Andreasstadel

Samstag-Session. Leitung: Martin Schnabl

Merken

 

… neue Freunde kennenlernen, Grenzen gemeinsam überschreiten und mit bekannten Melodien frische Energie frei setzen.

So, 10. Juli 2011 · 12:30 Uhr · Andreasstadel

Digilogue

Merken

Rhythmusbegeisternde Live-Elektronik

Digilogue

Kay Fischer mit Flöte, Saxophon und Bassklarinette, Sebastian Giussani am Bass, sowie das Drummer-Doppelpack Kilian Bühler  und Walter Bittner sind zuhause im Jazz, widmen sich aber gemeinsam  experimentellem Klangdesign und produzieren so auch zeitgenössische Popmusik. Die spannende Fusion aus elektronischen und akustisch erzeugten Klängen überrascht immer wieder durch unerwartete rhythmische und harmonische Wendungen.

So, 10. Juli 2011 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

Duo Manciu-Schmauch

Merken

Lateinamerikanische Saiten des Jazz

Duo Manciu-Schmauch

Der rumänische Gitarrist Liviu Jean Manciu und Bassist Tiny Schmauch feiern die akustische Musik: swingend, lebendig, groovig, verträumt, mitreißend, sinnlich. Durchdacht arrangierte Passagen wechseln mit melancholischen Klängen und südländischen Rhythmen – mal gezupft, gestrichen oder geschlagen. Die Klänge gehen direkt ins Herz und in die Beine. Die Kompositionen bieten beiden Musikern viel Freiraum für Improvisation und Gestaltung.

So, 10. Juli 2011 · 18:30 Uhr · Andreasstadel

Duo Richard Köll-Stefan Amannsberger

Merken

Sphärische Klangmalerei: Gitarre & Sax

Duo Richard Köll - Stefan Ammanberger

Klarinettist und Saxophonist Richard Köll ergänzt sich mit Stefan Amannsberger und seinen Gitarren zu einem flexiblen Duo, das vorwiegend eigene Kompositionen, aber auch einige Standards spielt. Die Musiker spannen den Bogen von Blues und lateinamerikanischem Tango über Jazz  bis hin zu heimatlich bayerischen oder osteuropäisch-jüdischen Klängen und Rhythmen. Mal sphärische Klänge malend, mal einnehmend groovend sind sie echte Stimmungsmacher.

So, 10. Juli 2011 · 20:30 Uhr · Andreasstadel

Blues With A Feeling

Merken

Blueshaltiges, mitten aus dem Leben

Blues With A Feeling

Viel lebendig gewordenes Bluesgefühl lassen Wolfgang Bernreuther an den Saiten,  Harp-Spieler Tom Feiner alias Mr. Bluesman, Robert Seitz an den Tasten und Rudi Bayer mit seinem Bass  auf das Publikum mal ganz leise, mal mit kunstvoll aufgestautem Druck überspringen. Mit ihrer ehrlichen Begeisterung stecken sie ihre Zuhörer an, schwingen sie ein und elektrisieren es auch stimmlich mit der Musik, die ihnen zum Lebenselixier geworden ist.