Programm · Zum Goldenen Fass

Fr, 9. Juli 2010 · 19:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

Jazzlight

Auftritt merken

Sängerin Joy C. Green greift auch schon mal zur Flöte, wenn sie mit Gitarrist Christian Zelter in den musikalischen Dialog tritt. Verwurzelt im Jazz, inspiriert von frischen Sounds und Ideen, teilen die beiden Musiker mit dem Publikum ihre Freude daran, bekannte Stücke aus verschiedenen Musikstilen in neuem Licht erscheinen zu lassen.

Sa, 10. Juli 2010 · 16:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

vatapá

Auftritt merken

Katja Zeitler an der Gitarre und Ute-Elisabeth Hitzler am Bass kooperieren bei diesem lateinamerikanisch geprägten Projekt sehr überzeugend mit dem brasilianischen Gitarristen Henrique de Miranda Reboucas. Schmackhaft wie der Bandname entführt die Musik des Trios das Publikum in südliche Gefilde, die zum Träumen einladen.

Sa, 10. Juli 2010 · 19:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

Acoustic Cocktail Jazz

Auftritt merken

Ob Swing, Bossa Nova oder eingängige Standards: Sänger und Gitarrist Oliver Steffen präsentiert mit Gitarristin Susanne Antos gut gelaunt swingende Rhythmen, dichte Begleitakkorde und eingängige Melodieläufe, die vom intensiven Austausch und Miteinander der Musiker leben und nachhaltiges Wohlgefühl verbreiten.

So, 11. Juli 2010 · 16:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

Ehlich – Decker – Schmauch

Auftritt merken

Barbara Ehlich am Altsaxophon, Gitarrist Pit Decker und Bassist Tiny Schmauch sind ein eingespieltes Team, das mal beschwingt und mitreißend, mal balladesk und anheimelnd die unendlichen Weiten der Jazzgeschichte durchstreift, mit einem Fokus auf Titel, die die Zahlenspiele beinhalten oder besondere Zahlen  in Taktart oder -anzahl zu bieten haben.

So, 11. Juli 2010 · 19:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

Mood Indigo

Auftritt merken

MoodIndigoOb “Summertime” oder “They Can’t Take That Away From Me”: Sänger Dieter Pellkofer, Saxophonist Ludger Pfeil, Gitarrist Peter Satzger und Bassist Helmut Scherer fallen durch Arrangements auf, die transparent und feinsinig, aber doch auch lebendig ein swingendes Lebensgefühl verbreiten, mit dem sie ihr Publikum in den Bann ziehen.