Programm

Do, 8. Juli 2010 · 17:30 Uhr · Gewerbepark

DUO MOSÏK and Friends

Auftritt merken

Wenn Musiker zusammenkommen, die ihr Handwerk beherrschen, dann wird aus vielen bunten Versatzstücken manchmal ein Kunstwerk, im besten Fall aber ein MOSÏK. Klarinette, Gitarren, Akkordeon und Bass spielen mit Melodien, Rhythmen und Erwartungshaltungen auf einer Gratwanderung zwischen heiterem Gipsy Jam und besinnlichem Chamber Jazz, die durch eine abwechslungsreiche Musiklandschaft mit herrlichen Ausblicken auf Stile aus aller Welt führt.

Die fünf Musiker verneigten sich vor Django Reinhardt, wir verbeugen uns vor ihnen:

Do, 8. Juli 2010 · 19:00 Uhr · Gewerbepark

The Hot Brownies

Auftritt merken

Unter dem Motto “Seven Soft Cakes and a Hard Bop” widmet sich das Septett aus Köln von Clifford Browns “Tiny Capers” über Duke Ellingtons “Lament For a Lost Love” bis hin zu “Perfidia” von Alberto Domínguez Stücken, die seit Jahrzehnten musikalischen Könnern Spaß bereiten. Die jungen Musiker bringen für ihren swingenden Hard Bop nicht nur die Technik, sondern auch die Spielfreude mit, um dem Material besondere Intensität und auch neue Authentizität zu verleihen.

Klanggewaltig boppten sich die Kölner in die Herzen des Publikums:

Do, 8. Juli 2010 · 21:00 Uhr · Gewerbepark

Grace Kelly Quintett

Auftritt merken

18 Jahre und mit ihrer Musik auf der ganzen Welt mit offenen Armen empfangen – Grace Kelly versteht es mit ihrem Quintett aus ausgezeichneten Instrumentaltisten Kritiker wie Publikum für sich einzunehmen. Als Saxophonistin, Komponistin und Sängerin verwirklicht die junge Musikerin ihre musikalischen Vorstellungen erstaunlich konsequent und verbreitet nicht nur auf ihrer neuesten CD einen Optimismus und eine Lebensfreude, denen man sich gerne anschließt.

Eine Frau, ein Hype? Quatsch! Jedes Wort des Lobes für sie und ihre Band ist wahr:

Fr, 9. Juli 2010 · 17:30 Uhr · Bismarckplatz

Landes-Jugendjazzorchester Bayern

Auftritt merken

Alle Jahre wieder gestalten die talentiertesten jungen Jazzer in Bayern den Auftakt des Bayerischen Jazzweekends. Unter der Leitung von Harald Rüschenbaum haben sie zusammen mit ihrem Dozententeam in der Musikakademie Alteglofsheim neue Arrangements und Kompositionen ausgetüftelt. Sie treten den Beweis an, dass persönliche Gestaltungsfreiheit und gemeinsamer Gestaltungswille ein ebenso unterhaltsames wie abwechslungsreiches Gesamtbild ergibt.

Fr, 9. Juli 2010 · 17:30 Uhr · Vitus

Max Osvald Trio

Auftritt merken

MaxOsvaldDas Trio des freischaffenden Pianisten, Komponisten und Arrangeurs Max Osvald verspricht ein künstlerisch hochwertiges Programm, das mit Einflüssen aus der osteuropäischen Musik, der Klassik und der Filmmusik spielt. Die drei Musiker finden in der klassischen Triobesetzung die Freiheit, ihre Vielseitigkeit und musikalische Neugier auszuleben. Dabei gelingt es ihnen mit einfühlsamer Musikalität und ansteckender Spielfreude die Eigenarten der Stücke eindrucksvoll herauszustellen.

Fr, 9. Juli 2010 · 18:00 Uhr · Kohlenmarkt

United Blues Experience

Auftritt merken

Wenn Regensburg den Blues hört, sind Wolfgang Bernreuther, dan Gitarre und Dobro beisteuert, Rudi Bayer am Bass und Robert Seitz an den Tasten seit Jahren nicht weit. Beata Kossowska, die virtuos Blues Harp spielt, singt und Gitarre spielt, ist neu dazu gekommen und bereichert die im traditionellen, erdigen Blues verwurzelten Musikerlebnisse. Dabei geben Eigenkompositionen der Bandmitglieder und Bluesklassiker im gut gelaunten Zusammenspiel ein stimmiges Gesamtbild ab.

Fr, 9. Juli 2010 · 18:00 Uhr · Thon-Dittmer-Palais

The Hot Brownies

Auftritt merken

Unter dem Motto “Seven Soft Cakes and a Hard Bop” widmet sich das Septett aus Köln von Clifford Browns “Tiny Capers” über Duke Ellingtons “Lament For a Lost Love” bis hin zu “Perfidia” von Alberto Domínguez Stücken, die seit Jahrzehnten musikalischen Könnern Spaß bereiten. Die jungen Musiker bringen für ihren swingenden Hard Bop nicht nur die Technik, sondern auch die Spielfreude mit, um dem Material besondere Intensität und auch neue Authentizität zu verleihen.

Fr, 9. Juli 2010 · 18:00 Uhr · Haidplatz

JIM-Jazzkränzchen Immergrün München

Auftritt merken

JazzImmerMDie Oldtime Formation, gegründet 1962, pflegt die frühen Jazzstilrichtungen New Orleans, Chicago und Swing von Komponisten wie Jo “King” Oliver, Ferdinand “Jelly Roll” Morton, Louis “Satchmo” Armstrong, Hoagy Carmichael, Leon “Bix” Beiderbecke, Edward “Fats” Waller und “Duke” Ellington – dabei laden sie ihr Publikum auf eine Reise durch die frühe Geschichte des Jazz ein, deren musikalische Perlen durch die verknüpften Anekdoten zusätzlich Glanz erhalten.

Fr, 9. Juli 2010 · 19:00 Uhr · Zum Goldenen Fass

Jazzlight

Auftritt merken

Sängerin Joy C. Green greift auch schon mal zur Flöte, wenn sie mit Gitarrist Christian Zelter in den musikalischen Dialog tritt. Verwurzelt im Jazz, inspiriert von frischen Sounds und Ideen, teilen die beiden Musiker mit dem Publikum ihre Freude daran, bekannte Stücke aus verschiedenen Musikstilen in neuem Licht erscheinen zu lassen.

Fr, 9. Juli 2010 · 19:30 Uhr · Vitus

Kaiserjazzer

Auftritt merken

kaiserjazzerSeit den 70er Jahren aus dem Regensburger Musikleben nicht wegzudenken, bringen die “kaiserlichen Sieben” auf zehn Instrumenten zum Jazzweekendauftakt nicht nur das Vitus in Stimmung für gepflegten Dixieland- und Oldtimejazz. Mit der gehörigen Portion Swing spannen die Jazzer mit Kultstatus den musikalischen Bogen von New Orleans Klassikern bis hin zu Juwelen der Bossa Nova.

Nächste Seite »